Woche 18

Résistance: Widerstand

Drama

Ein Leben für die Kunst ist alles, was sich Marcel Marceau (Jesse Eisenberg) wünscht. Als begabter Pantomime, der tagsüber in der Fleischerei seines Vaters arbeitet, versucht er seinem Traum auf den Kleinbühnen der Stadt ein Stück näher zu kommen und das Herz der politisch engagierten Emma (Clémence Poésy) zu gewinnen. Ihr zuliebe lässt sich Marcel auf eine gefährliche Mission ein, die sein Leben verändern wird: 123 jüdische Waisenkinder müssen vor den deutschen Nazis und dem kaltblütigen Obersturmführer Klaus Barbie (Matthias Schweighöfer) gerettet und außer Landes gebracht werden. Gemeinsam mit Emma tritt Marcel dem französischen Widerstand bei, um sich dem Schrecken des Krieges entgegenzustellen. Seine Kunst wird dabei zur größten Waffe gegen das menschliche Grauen…

Buffalo ’66

Drama

Die Geschichte eines jungen Mannes, der nach fünf Jahren, die er unschuldig im Gefängnis verbracht hat, eine junge Frau entführt, um sie seinen Eltern als Ehefrau vorzuführen, damit diese ihn nicht als Versager und Kriminellen ansehen. Doch die Eltern begegnen ihm mit derselben Lieblosigkeit und Ignoranz, mit der sie ihn seit seiner Jugend behandeln. Interessantes Regiedebüt des Musikers, Models und Schauspielers Vincent Gallo. In Rückblenden, die sich stilistisch kunstvoll in die Handlung der Jetztzeit einfügen, vervollständigen die Bilder aus der Jugend die Trostlosigkeit der Gegenwart, die sich äußerlich in einer statischen und kargen Bildgestaltung verdeutlicht.

Das perfekte Verbrechen

Thriller

Ein junger Bezirksstaatsanwalt versucht einen pedantischen Bauingenieur des Mordes zu überführen. War er tatsächlich der Täter und hat den vermeintlich perfekten Mord an seiner Frau begangen, oder steckt noch viel mehr dahinter? Ein perfides Katz-und-Maus-Spiel beginnt.

Über uns

Die Redaktion der Süddeutschen Zeitung präsentiert Ihnen hier jede Woche eine Auswahl der besten Filme aus verschiedenen Genres mit Wissenswertem rund um die Werke. Die Filme lassen ohne Registrierung ausleihen und ansehen, auf nahezu allen Endgeräten. Weitere Infos zum Ausleihvorgang finden Sie in den FAQs. Viel Spaß und Film ab.

Bei Fragen schreiben Sie uns an cinemathek@sz.de

Disclaimer: Auf dieser Seite können Sie die Filme ausleihen. Der Süddeutsche Verlag bekommt dafür eine Provision. Dies hat jedoch keinen Einfluss auf die Berichterstattung der Redaktion.

Sichere Zahlmethoden

Wir akzeptieren alle gängigen Kredit- und Debitkarten – außer American Express. Als weitere Option bieten wir Ihnen PayPal. In Ihrem Profil können Sie Ihre bevorzugte Zahlungsweise hinterlegen und nach Bedarf einfach auswählen.

Vorteile der Registrierung

Sie können alle Inhalte ohne Anmeldung oder Registrierung ausleihen und anschauen. Mit dem Anlegen eines kostenfreien Profils erhalten Sie noch mehr Benefit. So wird das Wechseln des Geräts mit der Anmeldung einfacher. Sie können Filme downloaden. Die Wunschliste wird Ihnen auf all Ihren Devises angezeigt und Sie können die letzte Zahlungsmethode für geliehene Filme speichern. FSK geschützte Inhalte sind mit dem Jugendschutz-PIN, der im Profil angelegt werden kann, einfacher zu erreichen. Eine Registrierung ist kostenfrei.